Hiddensee #2

Der Berliner Künstler Torsten Schlüter, seit Anfang der 80er Jahre eng mit der Insel Hiddensee verbunden, die er als seinen »Rückzugsort« bezeichnet, weiß genau, woher seine Faszination für Hiddensee kommt: »Die Insel ist immer so schön UNGEKÄMMT […].« Er hat durchaus recht und man weiß ja auch, was er damit sagen möchte, aber ist nicht […]

Weiterlesen

Hiddensee #1

Man wird darüber nachdenken müssen, was es heißt, einen Mythos zu bereisen. Hiddensee, einst Insel der Berliner Elite, Insel der Maler*innen und Dichter*innen, verschlafene Schönheit ohne Autos und ohne den Lärm der Welt.  Während ich am Strand sitze und in den Sonnenuntergang schaue, fällt mir Heidegger ein, der eine Urlaubsreise durch die griechische Ägäis, die […]

Weiterlesen

Der traumatisierte Raum – Holocaust und Literatur

Judith Kasper, Der traumatisierte Raum. Insistenz, Inschrift, Montage bei Freud, Levi, Kertész, Sebald und Dante, Berlin/Boston: De Gruyter 2016, 286 S. Der traumatisierte Raum beschränkt sich nicht auf den Raum des Traumas — das Lager als konkreten Ort oder juridisch-politisches Moment. Was Judith Kaspers Studie über Insistenz, Inschrift, Montage bei Freud, Levi, Kertész, Sebald und […]

Weiterlesen

Auf den Friedhöfen des Verstehens

Marie Luise Knott / Thomas Brovot / Ulrich Blumenbach (Hg.), Denn wir haben Deutsch. Luthers Sprache aus dem Geist der Übersetzung, Berlin: Matthes & Seitz 2015, 334 S. Mit Beiträgen von Marcel Beyer, Anne Birkenhauer, Christian Hansen, Martina Kempter, Susanne Lange, Sibylle Lewitscharoff, Karl-Heinz Ott, Eveline Passet, Monika Rinck, Philipp Schönthaler, Kathrin Schmidt, Ulf Stolterfoht, Jan […]

Weiterlesen
Zone 5